Flüchtlinge aus der Ukraine in der Gemeinde Radibor

Die ersten Flüchtlinge sind in der Gemeinde Radibor bei Privatpersonen angekommen. Wenn auch Sie helfen möchten und Flüchtlinge aufnehmen, wenden Sie sich bitte an das Landratsamt Bautzen, welches die Koordination und Registrierung organisiert. Für allgemeine Auskünfte zum Thema „Ukraine-Hilfe“ und zur Unterbringung wurden mehrere Hotlines eingerichtet:

https://www.landkreis-bautzen.de/ukraine-hilfe-28077.php

Auf der Homepage des Landratsamtes finden Sie die aktuellsten Informationen und Fragestellungen.

Auch die Gemeinde Radibor möchte den Flüchtlingen helfen, die hier freundlicherweise in privater Initiative untergekommen sind. Dazu sammeln wir Geldspenden, welche dann an die untergekommenen Personen weitergeleitet werden (per Gutschein oder Barauszahlung).

Wir freuen uns über Ihre Spende mit dem Verwendungszweck „Spende Flüchtlinge Ukraine“ an das Bankkonto der Gemeinde Radibor mit der IBAN: DE77 8555 0000 1000 0015 19 bei der Kreissparkasse Bautzen.

Von dem Erfolg und der Verwendung der Spendenaktion werden wir natürlich berichten.

Ihre Bürgermeisterin Madeleine Rentsch mit Verwaltung

Zurück