JAHRESBERICHT2020 DES STANDESAMTBEZIRKES MALSCHWITZ

Es gibt sicherlich viele Dinge, die das vergangene Jahr geprägt haben und obwohl es zunächst danach aussah, dass sich viele Paare gewollt und ungewollt vom Schritt des Heiratens zurückziehen, blicke ich nun doch voller Stolz auf 2020 zurück.

Insgesamt haben sich 56 heiratswillige Paare tatsächlich das Ja-Wort gegeben. Von den Eheschließungen wurden 31 in Malschwitz, 19 im Schloss Milkel und 6 im Schloss Spreewiese durchgeführt. Die erste Trauung fand am 14. Januar statt, die letzte für das Jahr 2020 am 29. Dezember.

Es gab auch im vergangenen Jahr wieder große Emotionen, wunderschöne Brautpaare & Gäste sowie herzerwärmende Momente.

Das letzte Jahr zeichnete sich aber damit aus, dass ca. die Hälfte aller Männer und Frauen schon mindestens 10 Jahre, z.T. auch 25 Jahre und länger den gemeinsamen Lebensweg bestreiten.

Ich danke allen für die wunderbaren Liebesgeschichten, die ich hören durfte.

Das Jahr 2020 ist für den Standesamtbezirk Malschwitz aber in einem weiteren Punkt besonders geworden.  Es gab tatsächlich 4 Geburten zu beurkunden.

Herzlichen Glückwunsch allen Eltern!

Zu der jährlichen Statistik gehören allerdings auch 54 Sterbefälle - wobei hier die hohe Vorjahreszahl nicht erreicht wurde.

Weiterhin sind 36 Kirchenaustritte getätigt worden, knapp 100 Erklärungen zur Namensführung/-bestimmung wurden entgegengenommen.

Mit den rund 500 ausgestellten Urkunden wurde die Zahl des Vorjahres nicht erreicht.

 Eines steht fest – dabei kann ich mich nur wiederholen!

Melden Sie sich bei Fragen, Problemen und Terminwünschen für Hochzeiten und Namensweihen gern per Telefon oder per E - Mail.

Ich helfe Ihnen in jeder Lebenslage gerne weiter.

Verleben Sie alle einen guten Start in das neue Jahr und verlieren Sie niemals den Mut!

 Ihre

Alin Brötzmann

Zurück